Author Archive

Der beste Panettone der Welt

By |

Der beste Panettone der Welt

Panettone selbst zu backen, ist eine Herausforderung, an die ich mich noch nicht getraut habe. Man benötigt viel Erfahrung, um das schwere Gebäck so luftig-leicht aufgehen zu lassen.   Also kauft man einen Panettone. Gibt es in jedem Supermarkt, hat aber mit dem traditionellen Gebäck dieser Art nicht das Geringste zu tun. Trocken ist er,…

Read more »

Finest 100. Branchentreffen mit Uraltsherry.

By |

Verkostungen haben ihre Tücken. Auf vielen Messen ist es viel zu voll, als dass man in Ruhe arbeiten könnte. Und die richtig guten Sachen, die ganz raren, sind ja oft gar nicht zu haben oder nur unterm Ladentisch versteckt.   Bei Finest100 war das anders. Genau 100 Winzer und Produzenten waren geladen, dazu genau 100…

Read more »

Aprikosen (Teil 1). Heute statt Tomaten.

By |

Aprikosen (Teil 1). Heute statt Tomaten.

Ob die besten Aprikosen der Welt im Wallis wachsen, weiß ich nicht. Dass die dortigen Früchten ausgezeichnet schmecken, ist mir inzwischen bewusst. Auch weil die Walliser Aprikosenbauern mir schon zweiten Jahr einige Früchte zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank. Die könnte man als Dessert der klassischen Art verarbeiten – zu Kompott oder Kuchen…

Read more »

Wegen Siebeck nach Paris. Und ins Elsass!

By |

Ich erinnere mich gut an das Paris von früher. 1988 war ich das erste Mal allein da. Nicht bloß wegen Siebeck, aber auch ein bisschen auf seinen Spuren. Sein Buch über die Pariser Bistros hatte unterm Familienweihnachtsbaum gelegen, und mit dem ersten (später mit dem zweiten) Band bin ich schnurstracks an die Seine gereist. Gern schriebe ich,…

Read more »

Tio Pepe an Rama – Version 2016

By |

Tio Pepe an Rama – Version 2016

Der Versuch, einen beliebigen Gast zum Fino oder Manzanilla zu verführen, ist nicht immer von Erfolg gekrönt. Den heftig-salzigen Touch mag nicht jeder. Wer ihn aber mag, kann mit dem unfiltriert und ungeschönt abgefüllten Wein viel anfangen. In jedem Frühjahr bietet die Kellerei González Byass eine kleine Menge dieser urigen Spezialität an. So muss Fino…

Read more »

Dolder. Warum nicht drei Sterne?

By |

Dolder. Warum nicht drei Sterne?

Arbeitsessen in Zürich? Im Dolder, wo sonst. Heiko Nieder ist ja schliesslich nicht nur ein ausgezeichneter Koch, sondern auch ein grossartiger Gastgeber. Apropos: An dieser Stelle erlaube ich mir eine kleine Kritik, die allerdings mit dem Service zu tun hat. Der immer herzliche Sommelier Didier Clauss ist diesmal leider nur kurz bei uns am Tisch,…

Read more »